Weihnachtsfeier der Erwachsenen

(Kommentare: 0)

Jahresende in freundschaftlicher Stimmung

Dieses Jahr war der Kreis der Enten bei der traditionellen Weihnachtsfeier zwar nur gut halb so groß wie sonst, aber das tat der guten Stimmung keinen Abbruch.

Im Bistro „My Burger“ unweit der Enten-Arena verbrachten 29 Enten einen stimmungsvollen Abend. Wie es sich für eine ordentliche Weihnachtsfeier gehört war auch der Weihnachtsmann zugegen und las aus seinem goldenen Buch vor. Lobende Worte fand er für alle Enten, den Teamspirit, das auf allen Ebenen und in allen Lebensbereichen praktizierte Entenmotto „You’ll never watschle alone!“.

Zunächst wurden die neuen Mitglieder in der Entenfamilie begrüßt: Ahmed, Habibullah und Yama aus Afghanistan, Markus aus den Werkstätten für Behinderte und Schiedsrichter Wurzel. Als äußeres Zeichen der Familienzugehörigkeit bekam selbstverständlich jede Neuente einen Entenschal überreicht.

Dann war die Weihnachtskapelle des Jahres 2018 an der Reihe: Victor und Carlos erhielten als Ausdruck der Anerkennung für ihr unermüdliches musikalisches Engagement jeweils einen Gutschein für ein ausgiebiges Frühstück im  Mainzer Bistro „Lomo“. Die beiden sollten später noch mit Liedern aus ihrer bolivianischen Heimat und internationalen weihnachtlichen Klängen zum Mitsingen für den stimmungsvollen akustischen Rahmen sorgen.

Die Torschützen des Jahres 2018 waren Ali F., Mario, Tilo, Sharam sowie Amir, Ralf und Sven, die jeweils ihre Medaille umgehängt bekamen. Samir hatte dieses Jahr zum wiederholten Male mit zweistelliger Trefferquote nicht nur so manchen Gegner, sondern auch den Vogel abgeschossen und hielt am Ende den Pokal für den Torschützen des Jahres in Händen. Es war unbestritten, dass er mit Abstand die meisten Tore für die Enten geschossen hatte, allerdings waren es offenbar so viele, dass die Enten mit dem Zählen nicht ganz hinterher kamen. Die Quote schwankte zwischen 17 und (wahrscheinlich gefühlten) 35.

Die Ente des Jahres 2018 war mit einer bislang unerreichten Wahlbeteiligung im Vorfeld der Weihnachtsfeier gefunden worden, weshalb ihr ein eigener Artikel gewidmet ist.

Live-Musik mit Victor und Carlos, Burger mit Pommes, Live-Musik mit Tilo sowie eine bewegende Dankesrede von Wurzel rundeten den mehr oder weniger offiziellen Teil ab. Die beliebten Fotoalben aus 45 Jahren Entengeschichte machten die Runde, und bis zu später Stunde mussten immer wieder Schwänke aus der frühen und frühesten Entengeschichte erzählt werden, die für schenkelklopfende Begeisterung bei den Jung-, Neu- und Noch-nicht-ganz-so-lange-Enten sorgten.

Traditioneller Abschluss der Enten-Weihnachtsfeier waren natürlich die kleinen Weihnachtssterne in verschiedenen Farben, die unsere Gärtner-Ente Matthias D. wie jedes Jahr gestiftet hatte, und die jeder Gast zur Verschönerung seines Heimes mit auf den Nachhauseweg nehmen durfte.

Sehr entspannt und gut gelaunt ging somit das Jahr 2018 für die Enten zu Ende.

Allen Leserinnen und Lesern dürfen wir auf diesem Wege die saisonbedingten Wünsche mitgeben und freuen uns auf ein verletzungsfreies und ereignisreiches Jahr 2019.

You’ll never watschel alone!

Zurück

Einen Kommentar schreiben