Typisierungsaktion in der Enten-Arena

(Kommentare: 1)

Jugendliche Geflüchtete und Einheimische für Knochenmarkspende typisiert

(Mainz – Le Coach) Bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen riefen die Enten gemeinsam mit der Stephan-Morsch-Stiftung zur Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke auf. Nach der erfolgreichen Aktion beim Lomocup in Mainz-Mombach wurden jetzt potenzielle Stammzellenspender in der Enten-Arena in Mainz-Bretzenheim gesucht.

Unter dem Motto „Mund auf, Wattestäbchen rein, fertig!“ füllte sich der Stand der Stephan-Morsch-Stiftung bereits nach kurzer Zeit. Axel Rolland von der Stiftung hatte alle Hände voll zu tun, meisterte aber den Andrang mit großer Souveränität.

Mit dabei eine große Anzahl Spieler mit Fluchterfahrung, die sehr gerne zeigen wollten, dass auch sie Leben retten möchten.
Aber auch viele Mädchen der Frauenmannschaft des SV Bretzenheim 1912.

Am Ende des Abends waren alle mehr als zufrieden: Die Stiftung freute sich über 30 neue potenzielle Spender sowie alle Typisierten über die Möglichkeit, Tumor- und Leukämiekranken helfen zu können.

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer.

You’ll never watschel alone.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Elisabeth Pfaff - Stephan-Morsch-Stiftung |

Wow, das war ja wohl eine erfolgreiche Aktion. Herr Rolland war wieder ganz begeistert. Vielen Dank noch einmal dafür. Ich bin überzeugt davon, dass wir sicherlich wieder voneinander hören.

Viele Grüße, Elisabeth Pfaff