MVB Team ./. FC Ente Bagdad 0:3

(Kommentare: 0)

Besprechung von Aufstellung Taktik vor dem Spiel

Am Montag, dem 27.04.2009, trafen sich die beiden Teams in den Abendstunden zu einem erneuten Kräftemessen auf sehr gut bespielbarem Gabsheimer Geläuf. Taktik-Coach Christian Hinsch führte erstmals Regie und hatte ein schlagkräftiges Team auf den Platz gebracht, welches sich für die Klatsche aus dem letzten Treffen revanchieren wollte, als man zweistellig vom Platz gefegt worden war. 

Und so ging es auch unter der souveränen Leitung von Referee Ronald los. Die Enten übernahmen sofort die Initiative. Bis zur zehnten Spielminute hatte Konstantin bereits drei 200%ige versemmelt, weil ihm jeweils aus kurzer Distanz die 7,25 Meter Breite des Tores wohl nicht reichten bzw. er es vorzog, den MVB Keeper anzuschießen. Dafür hätte es in der Anfangsviertelstunde beinahe auf der Gegenseite eingeschlagen, als der schnelle Fünfer Timo, dem man die 12 Sekunden auf 100 Meter auch so schon ansah, selbst dem nicht minder schnellen Matthias H. das Nachsehen gab, aber ebenfalls zu unplatziert abschloss, so dass der Enten-Keeper die Kugel unter sich begraben konnte. 

Nach den vergebenen Großchancen auf beiden Seiten machten nun die Banker Druck, aber der Enten-Keeper war an diesem Abend nicht bereit, Gastgeschenke zu verteilen. Selbst die Abschläge trafen ihr Ziel, wohl weil es beim obligatorischen Shakehands zu Beginn des Spieles auch kein Entenmaskottchen für den Gegner gab. 

In der 20. Minute verunglückte dann ein Entenrückpass aus dem Mittelfeld, und wieder war der schnelle Timo da. Aber der aus seinem Tor herausstürzende Keeper konnte ihm den Ball gerade noch so vom Fuß spitzeln und Michael D. beförderte die abgefälschte Kugel anschließend aus der Gefahrenzone. 

In der 25. Minute klingelte es aber dann doch im Kasten der Gastgeber. Matthias H. schlug aus der eigenen Hälfte genial einen 40-Meterpass auf den links außen stehenden Konstantin, dieser setzte sich bis zur Grundlinie durch, passte quer auf den in Höhe des zweiten Pfostens durchgelaufenen Peter E. und letzterer markierte die verdiente Entenführung zum 1:0. 

Die Banker suchten anschließend den Ausgleich, aber die Entenabwehr um Matthias H., Tobias, Michael D., Eric d.F. und Victor stand so sicher wie das Fort Knox, zudem machte Victor an diesem Abend ein bärenstarkes Spiel. Bis zum Pausenpfiff durch Enten-Coach Ronald, welcher sein Amt im zweiten Spielabschnitt an den MVBler Willi Lustenberger übergab, tat sich dann auch nichts mehr Nennenswertes. 

Die Banker begannen anfangs der zweiten Hälfte druckvoll und hatten auch die eine oder andere Einschussmöglichkeit. Aber entweder war ein Entenbein dazwischen oder die Kugel wurde zur sicheren Beute des Keepers. Auf der anderen Seite sorgten Gerwin und Konstantin für Entlastung, aber auch Gerwin scheiterte wie Konstantin in aussichtsreicher Position am guten MVB-Keeper. Auf der Gegenseite lenkte Richard eine verdeckte 16-Meter-Granate über die Latte und hatte anschließend Glück bei einem unplatzierten Kopfball aus kürzester Distanz. 

Es war dann eine schöne Einzelleistung welche zum 2:0 führte. Mohammed nahm in halblinker Position Maß und schlenzte den Ball diagonal am Keeper vorbei ins rechte untere Eck. Damit war das Spiel entschieden. 

Die MVBler hatten nicht mehr die Kraft, das Spiel zu drehen. Stattdessen gelang Konstantin kurz vor Schluss im zweiten Versuch der Treffer zum 3:0 Endstand.

Für die Enten spielten: Carlos, Christian H., Dirk, Eric d.F., Gerwin, Kalli, Konstantin, Matthias H., Michael D., Mohammed, Peter E., Richard, Tobias, Victor und Werner.

Zurück

Einen Kommentar schreiben