Mainz 05 AH ./. Ente Bagdad 4:3

(Kommentare: 0)

Unglückliche Enten-Niederlage am Bruchweg

(Mainz – Christian H.) Es war an diesem Abend die nur zehnminütige Phase zwischen der 20. und 30. Minute, die der Ente das Genick brachen. Nach gegenseitigem Abtasten zogen die Alten Herren des 1. FSV Mainz 05 das Tempo an und gingen durch einen Doppelschlag in der 20. Minute mit 2:0 in Führung.

Ein weiterer sehenswerter Spielzug kurze Zeit später, und es stand 0:3 aus Entensicht. Die Führung für die 05er auf dem Kunstrasenplatz hinter dem altehrwürdigen Bruchwegstadion war nicht unverdient, denn in dieser Phase kombinierte sich der Entengegner phasenweise fantastisch durch das Mittelfeld und die Entenabwehr. Doch dann stellten die Enten um und stabilisierten somit das Geschehen auf dem Platz.

Ganz anders das Bild in der zweiten Hälfte. Nun entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit guten Chancen auf beiden Seiten. Die Entenabwehr verteidigte aggressiver als zuvor, unser bulgarischer Keeper Stefan parierte manchen gefährlichen Schuss, und der offensive Teil des Ententeams wurde von Minute zu Minute gefährlicher.

Zunächst noch ohne Erfolg: Zweimal konnten die Entenstürmer allein vorm gegnerischen Tore nicht erfolgreich abschließen. Doch dann schlug die (halbe) Stunde des Tilo B. Zunächst zwang er einen 05er zum Handspiel im 16er – den fälligen Strafstoß verwandelte Mohammed im Nachschuss. Dann nickte Tilo eine Ecke von Shahram unhaltbar gegen die Laufrichtung des Keepers ins Eck.

Es waren noch knapp zehn Minuten zu spielen, nun witterten die Enten Morgenluft – und wurden doch gnadenlos ausgekontert. Einen Befreiungsschlag der 05er nahm das Mainzer Sturmduo elegant auf, scheiterte zunächst noch an der reaktionsschnellen Parade von Stefan, setzte sich im Nachgang dann doch durch und erhöhte auf 4:2.

Doch einen hatten die Enten an diesem Tage noch in petto. Quasi mit dem Schlusspfiff setzet sich abermals Tilo im Strafraum gegen seinen Gegenspieler durch und erzielte aus kurzer Distanz den 3:4-Endstand. Danach war Schluss, und die Enten waren nicht unzufrieden mit ihrer kämpferischen und spielerischen Leistung an diesem kühlen Novemberabend.

Zurück

Einen Kommentar schreiben