Mainz 05 AH ./. Ente Bagdad 4:1

(Kommentare: 1)

Ein Klassiker am Bruchweg-Stadion – Mainz 05 AH gegen Ente Bagdad …

....endet in diesem Jahr mit einem 4:1 Sieg der älteren Jungs von Mainz 05.

Nach einer sehr herzlichen Begrüßung (man kennt sich halt schon ein paar Jahre und tauscht immer mal gerne Spieler untereinander aus) ging es bei kühlen Temperaturen, aber guten Bedingungen auf den Platz.

„Die 05er haben aber ein ganz schön starkes Team auf den Platz gebracht“ – so die erste Einschätzung des internationalen Spielerberaters Werner P. aus M. Er beobachtet seit vielen Jahren Vereine wie Willy Wacker Hechtsheim, Mainz 05 AH, FC Ente Bagdad, u.a.

Schon die ersten Spielminuten zeigten, dass Werner P. damit nicht ganz falsch lag. Die Enten ihrerseits wollten mit jungen und laufstarken Stürmern sowie den erfahrenen Spielern in Mittelfeld und Abwehr dagegen halten. Doch die gut eingespielten Kombinationen der 05er brachten die Enten-Abwehr schon von Anfang an gehörig unter Druck, speziell die schnellen Sturmspitzen beschäftigen die Abwehr immer wieder.

Unterstützt durch Eric im Tor konnten die Enten diesem Druck auch 16 Minuten gut standhalten. Eine kleine Unachtsamkeit auf der linken Seite führte zur 1:0 Führung der 05er: Der Rechtsaußen ließ mit einem Flachschuss ins untere Eck Eric keine Chance. Trotz taktisch disziplinierter Leistung der Enten dominierten die Mittelfeldspieler und der Sturm der 05er die erste Halbzeit. Zum Pausenpfiff stand es bereits 3:0.

Da der Chef-Coach bei diesem Spiel nicht auf dem Platz sein konnte versuchte der kurzfristig eingesprungene Ersatz-Coach Uli – unter Beratung von fünf bis zehn selbsternannten Experten am Spielfeldrand – eine taktische Umstellung vorzunehmen. Gesagt – getan: Das Mittelfeld musste gestärkt werden, um die Abwehr zu entlasten und die Stürmer besser zu unterstützen.

Es kamen frische Spieler von der Ersatzbank ins Team und siehe da: Es klappte gut. Das Spiel aus einer stabilen Abwehr über ein agiles Mittelfeld brachte neue Impulse für die schnellen Enten-Stürmer. Es war jetzt ein Spiel auf Augenhöhe.

In dieser Phase des offenen Schlagabtausches, hatte die Enten-Abwehr eine Sekunde nicht aufgepasst. Unbedrängt schob der souveräne Stürmer der 05-er den Ball an Uli (er war inzwischen für Eric im Tor) vorbei ins untere Eck: 4:0.

Die Enten zeigten Moral, flatterten wieder zurück ins Spiel und vor allem in den Strafraum der 05er. Zahlreiche gute Torchancen konnten hier leider nicht verwertet werden, sonst wäre es nochmals eng für die Gastgeber geworden. Nach einem Schuss aufs Tor der 05er nutzte Shahram letztendlich eiskalt seine Chance und verwandelte in der 85. Minute den Abpraller aus acht Metern zum viel umjubelten 4:1 Endstand.

Nach 90 Minuten ging ein für Zuschauer und Spieler interessantes, abwechslungsreiches und faires Spiel zu Ende. Die dritte Halbzeit – mit Einladung zu Getränken und Würstchen – wurde dann im Container der 05er angepfiffen und souverän zu Ende gebracht.

Alles in allem: guten Fußball gespielt, nett zusammen gesessen und über Fußball und andere „wichtige“ Themen dieser Welt diskutiert.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Ronald |

Super Bericht Uli. Klasse der Hinweis auf den internationalen Spielerberater und -beobachter.
You’ll never watschel alone. Der Enten- Sultan