Jedermänner ./. Ente Bagdad 4:6

(Kommentare: 0)

Zwiebelkuchen und Federweißer nach furiosem Auswärtssieg

Foto der beiden Mannschaften vor dem Anpfiff

Ente Joseph kann nicht nur eloquente Reden schreiben, auch mitreißende Spielberichte gehören zu seinem Repertoire. Hier seine Zusammenfassung des Spiels gegen die Jedermänner:

Englische Wochen für Ente Bagdad. Nachdem der FC Fortuna Bexbach aus dem Saarland in der Entenarena zu Gast war, ging es nur zwei Tage später am Abend des 24. Oktober 2016 zum Auswärtsspiel nach Bodenheim. Das Spiel gegen die Jedermänner fand unter Flutlicht und im strömenden Regen statt. Der Regen hinderte beide Teams jedoch nicht daran, in Bestbesetzung anzutreten. Coach Ronald hatte einen hervorragenden Kader mitgebracht.

War es der mittlerweile unter den Enten berühmte Zwiebelkuchen, der die Spieler antrieb? War es die Aussicht auf den Federweißer nach dem Spiel? In jedem Falle nahmen die Enten von Beginn an das Spiel in die Hand. Die Jedermänner kamen zunächst kaum zum Zug.

Dass die Enten in der ersten Halbzeit mehr Spielanteile und Chancen hatten, lag zunächst an der souveränen Abwehrleistung. Michael K., Ajmal, Joseph und Walid sicherten die eigene Spielhälfte und ließen die Jedermänner nicht zum Spiel kommen. Auch auf Stefan M. als Enten-Keeper war Verlass. Das Mittelfeld um Carlos, Dirk, Shady und Florenc stand sicher und erarbeitete sich Flügelschlag um Flügelschlag Chancen. Im Zentrum einmal mehr Samir, der an fast allen Toren direkt oder indirekt beteiligt war und drei Tore selber schoss. Den vierten Treffer verwandelte Florenc nach brillanter Vorarbeit von Sturmspitze Ralf.

Dann war Pause und die Enten konnten sehr zufrieden sein mit der bisherigen Leistung. Die zweite Hälfte war von Anfang an ausgeglichener. Nun kamen auch die Jedermänner zu Chancen und schließlich auch zu Toren. Doch die Enten ließen sich das Spiel bis zum Ende nicht mehr aus der Hand nehmen. Zwei weitere Tore durch Samir und Florenc sorgten dafür, dass am Ende doch ein klarer Auswärtssieg stand. 6:4 schlugen die Enten die Jedermänner.

Im Anschluss zeigten sich die Jedermänner als gute Verlierer und bewiesen ihre großartige Gastfreundschaft. Bei Federweißer und leckerem Zwiebelkuchen verbrachten Enten und Jedermänner einen schönen gemeinsamen Abend. Wir freuen uns auf die Fortsetzung im nächsten Jahr!

Zurück

Einen Kommentar schreiben