Jedermänner – Ente Bagdad 0:3

(Kommentare: 0)

Am Montag, dem 14.11.2005, trafen die Enten zu einem erneuten Lokalderby auf die Jedermänner in Bodenheim. Die beiden Coachs Ronald und Werner hatten das Ententeam offensiv eingestellt und genauso begann dieses auch. Man hatte den Eindruck, der Gegner sollte überwatschelt werden, woraufhin sich dieser im eigenen Stadion auf's Kontern verlegte.

In der 8. Spielminute hätte es dann auch im Entenkasten einschlagen müssen, als der pfeilschnelle Bodenheimer Clemens auf's Ententor zulief, selbst von der Blutgrätsche nicht mehr gestoppt werden konnte und sich im 16er die Ecke aussuchen konnte. Anstatt zu schießen legte er quer zum mitgelaufenen Sven, der die Kugel aber in den Rücken gespielt bekam, sich erst wieder in Position bringen musste und so dem herausstürzendem Richard die Zeit gab, den Raum zuzumachen um die Situation zu entschärfen.

Die Enten machten das Spiel, kamen aber nicht zu einem erfolgreichen Abschluss und die Jedermänner konterten. Die wirklich gute Entenabwehr um den gewohnt souveränen Turm in der Brandung (Tobias) ließ nichts anbrennen, jedoch kamen die Bodenheimer zu einer Reihe von Ecken, die aber kaum Gefahr brachten.

Bis zur 30. Spielminute, als der bekannt schnelle Clemens die Entenabwehr stehen ließ, in den 16er eindrang und dem herausstürzenden Richard den Ball direkt in die Arme schoss. Alle Gefahr der Jedermänner ging zu diesem Zeitpunkt von Clemens aus.

Bis zur 35. Minute sollte es dauern, bis der Entensturm eine seiner zahlreichen Chancen endlich nutzen konnte. Peter flankte von rechts, ein weiterer Entenstürmer ließ zentral passieren und Konstantin lochte von halblinks kommend unhaltbar ein.

Kurz vor der Pause dann noch das 2:0, welches der Schiedsrichter trotz erheblicher Proteste wegen eines vermeintlichen Abseits gab. In selbiges war man zuvor etliche Male hinein gewatschelt, nur dieses Mal war es keines, als Peter erneut von halb rechts auf Christian flankte und dieser dem Bodenheimer Keeper das Nachsehen gab.

Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. Die Gastgeber hatten sich in der Pause wohl einiges vorgenommen, denn sie bestimmten nach dem Seitenwechsel nun erst mal das Spiel. Tobias konnte in höchster Not ins Seitenaus klären und der anschließende Eckball erreichte den zentral stehenden Clemens, der den Ball aus wenigen Metern an die Latte wuchtete. Den abprallenden Ball konnte Richard abfangen. Viel Glück für die Enten zu diesem Zeitpunkt, die Pässe hatten ihre Genauigkeit verloren und so kam der Gegner in diesem Spielabschnitt immer wieder zu Chancen, den Anschlusstreffer zu machen, was sicher ungeheure Kräfte freigesetzt hätte.

Aber das Spiel lief an diesem Abend zu Gunsten der Enten, auch wenn weitere hochkarätige Chancen vergeben wurden. In der 70. Spielminute dann aber die Vorentscheidung, als Angelo den immer quirligen Konstantin im 16er anspielte, der sich noch zweimal drehte, den Keeper düpierte und zum 3:0 aus Entensicht einschob.

Aber die Bodenheimer gaben sich noch nicht auf. In der 75. Spielminute flog ein Kracher auf's Ententor, den Richard gerade noch aus der unteren rechten Ecke fischen konnte. Matthias D. klärte geistesgegenwärtig zur Ecke, welche den Jedermännern aber nichts einbrachte.

Im Gegenzug hatte Mokka noch eine 100%ige Chance, als er alleine auf den Keeper zulief, sich die rechte untere Ecke aussuchte, aber der Ball flog am Pfosten vorbei. Die Jedermänner hatten sich zu diesem Zeitpunkt mit der Niederlage wohl abgefunden, denn Gegenstöße gab es nicht mehr, so dass den Enten der Sieg nicht mehr zu nehmen war.

Für die Enten spielten: Ronald, Werner, Richard, Victor, Carlos, Matthias H., Matthias D., Peter E., Tobias, Konstantin, Christian, Angelo, Kalli, Mokka und Gerwin


Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 7.