Jedermänner Bodenheim vs Ente Bagdad 6:9

(Kommentare: 0)

Torfestival und gute Stimmung beim Federweißer-Derby

(Mainz – Edgar L.) Am Montag, dem 24. Oktober 2022, war es wieder soweit.: Das Federweißer-Derby gegen die Jedermänner in Bodenheim stand an. Sportlich wollten wir Enten unseren Sieg aus dem September bestätigen und den Jedermännern die Revanche nehmen.

Ähnlich wie im Hinspiel legte der Enten-Coach Wert auf ein spielstarkes offensives Mittelfeld um Lars, Aziz und Natan, die unsere schnelle Spitze Samir in Szene setzen sollten. Der Plan ging wieder einmal auf. Die Enten gingen früh in Führung, als Lars von links nach innen zog und sein Schuss unhaltbar zur Entenführung abgefälscht wurde.

Auch im Anschluss bestimmten die Enten das Geschehen. Überraschend gelang den Jedermännern aber der Ausgleich, als ein Befreiungsschlag der Gäste misslang. Wer aber jetzt dachte, das Spiel würde kippen, sah sich getäuscht.

Der Ball lief gepflegt durch die Reihen der gefiederten Kicker, so dass selbst Werner von der Seitenlinie mit der Zunge schnalzte. Wir fanden auch immer wieder unseren Zielspieler Samir, der einen Sahnetag erwischt hatte. Er überzeugte sowohl durch seine Geschwindigkeit, als auch durch seine Schusstechnik. Er alleine erzielte vier Treffer bis zur Halbzeit, wobei der letzte die Halbzeitpause einläutete. Zwischendrin trug sich auch der spiel- sowie dribbelstarke Natan als Torschütze zum 1:3 ein. Die Defensive stand in der ersten Hälfte auch sicher und lief die meisten langen Bälle der Gegner gekonnt ab.

Wer aber nun meinte, die Jedermänner gäben sich bei einem 1:6 zur Pause geschlagen, wurde eines Besseren belehrt.

Sie wechselten bei ihrem 22 Mann starken Kader auf ihre stärkste Elf und setzten sowohl offensiv wie defensiv auf mehr Tempo. Der Enten-Coach Ronald wiederum gönnte einigen Leistungsträgern wie Samir und Natan eine Verschnaufpause, da wir nur mit vier Einwechselspielern angereist waren. Die Jedermänner verkürzten mit neuem Personal innerhalb von 15 Minuten auch schnell auf 3:6, während den Enten bei ihren Großchancen die Kaltschnäuzigkeit aus der ersten Halbzeit abhanden kam. Ronald reagierte und brachte die erholten Natan und Samir wieder. Es kam nun zu einem offenen Schlagabtausch in dem zunächst die Jedermänner auf 4:6 verkürzten. Anschließend durchbrach der überragende Samir den Lauf unseres Gegners und stellte auf 4:7.

Als wir dann durch ein Bodenheimer Eigentor sowie durch einen weiteren Treffer von Samir unseren Vorsprung wieder auf fünf Tore ausgebaut hatten, war das Spiel 20 Minuten vor Schluss scheinbar entschieden. Die Jedermänner gaben aber nicht auf und gestalteten das Resultat durch zwei schnelle Tore noch etwas freundlicher. Mehr ließ die Entenabwehr um den bis zuletzt nimmermüden Joseph jedoch nicht mehr zu.

Die gute Stimmung wurde auch in die dritte Halbzeit mit Federweißer, Cevapcici und Zwiebelkuchen hinübergetragen. Dieses von den Jedermännern immer wieder toll organisierte gesellige Beisammensein bei Speis und Trank in Bodenheim ist für beide Teams ein Jahreshighlight. Fast die kompletten Kader lachten und erzählten noch lange nach Spielschluss miteinander. Auch das Spiel wurde nach einmal Revue passieren gelassen.

Im nächsten Aufeinandertreffen wollen die Jedermänner auf jeden Fall nicht wieder die erste Halbzeit verschlafen, um in der zweiten auch wieder einmal um den Sieg mitspielen zu können. Wir nehmen die Herausforderung gerne an und freuen uns auf den nächsten Klassiker.

Es spielten: Eric der Franzose, Christian L., Matze, Edgar, Joseph, Simo, Hamed, Carlos, Mario, Lars, Aziz, Ali F., Natan, Ralf und Samir.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 5?