in.betrieb Mainz ./. Bad Dürkheim

(Kommentare: 1)

Ein besonderes Fußballspiel mit Enten-Beteiligung

Ausnahmsweise eine Berichterstattung zu einem Fußballspiel, an dem lediglich zwei Enten beteiligt waren: Markus P. als Spieler und Wurzel als Schiedsrichter, der auch den folgenden herrlichen Spielbericht verfasste.

(Mainz – Wurzelinho) Erstmal ein Danke an meine Chefin von der Mission Leben, dass ich dafür einen halben Tag frei bekommen habe.

Die Anreise mit dem Rad an diesem regnerischen Vormittag war nicht gerade beschaulich, zumal bergauf und Industriegebiet. Angekommen am Sportplatz suchte ich erstmal Bettina, die Trainerin des Mainzer Teams auf, die mir vor dem Spiel am Spielfeldrand noch so einige Tipps gegeben hat. Einer der wichtigen war, dass es sich um ein Punktspiel handelt, da es eine eigenständige Liga für Menschen mit Behinderung gibt. Gut so!

Nach Shakehands mit allen Beteiligten konnte es dann losgehen. Zu meiner Überraschung musste ich doch nach einigen Spielminuten feststellen, daß es so etwas wie eine erkennbare Spielstruktur bei beiden Mannschaften gab. Während es die Mainzer sehr oft über ihre rechte Angriffsseite probierten (woraus zahllose Eckbälle resultierten), versuchte Bad Dürkheim es oft mit einem langen Ball ins Zentrum. Da es regnete, war dieser lange Ball oft schwer zu kontrollieren. Dennoch gelang es immer wieder durch gelungene Einzelaktionen, Abschlüsse auf das Mainzer Tor zu bekommen.

Doch hier hatte sich an dem Tag ganz Bad Dürkheim umsonst auf den Weg nach Mainz gemacht, denn Sportfreund Ecki stand im Tor: eine furchtlose Torwartkatze. Was der Junge gehalten hat, war unglaublich! Ob rauslaufen, hohe Bälle oder Schüsse aus der zweiten Reihe – egal: Ecki war da.

Auch der andere Torwart hatte seine guten Szenen, von denen es aber nicht so viele gab, weil die Mainzer nicht so oft auf das Tor schossen wie ihre Gegner.

Dass die Mainzer am Ende dennoch verdient gewannen, verdanken sie zwei Umständen:
1. Sie haben ihre Torchancen besser genutzt (Effektivität)
2. Ecki (Torwart-Gott)

Danke, dass ich euer Schiedsrichter sein durfte. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Übrigens war ich kurz davor, meinen Entenschal an Ecki (aus Respekt, sportlich wie menschlich) zu verschenken. Zum Glück war der Enten-Coach Ronald da und hat ihm seinen geschenkt.

Wenn man gehört hat, wie die Jungs nachher unter anderem auch Ente Bagdad gefeiert haben, war das der perfekte Abschluß zu einem gelungenen Sportevent. Wenn ihr mich wieder als Schiri braucht, stehe ich gern zur Verfügung.

GRÜßE WURZELINHO
AM ENTENTEICH NR 1
BRETZENHEIM BAGDAD MOMBACH und MAINZ

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Ronald |

Eine weitere Ente war als Zuschauer anwesend und ich kann euch sagen, es hat riesig Spaß gemacht zu sehen mit welcher Leidenschaft gespielt und gekämpft wurde. Sehr gerne komme ich wieder und feuere die Jungs an. Ecki dem Torwart habe ich angeboten beim Ententraining samstags mitzumachen.
You’ll never watschel alone Ronald