Hohe Auszeichnung für „Willkommen im Fußball“

(Kommentare: 0)

Die Enten sind Teil eines großen Ganzen

Hier der komplette Text des Artikels aus dem Bundesliga Magazin:

Würdigung

Das Grußwort an die Gäste der 7. Beyond Sport Awards sprach per Videobotschaft der britische Premierminister David Cameron. Das allein schon dokumentiert die Bedeutung der Zeremonie Ende Oktober in London, in deren Rahmen die Bundesliga-Stiftung in der Kategorie „Humanitarian in Sport“ für ihr Engagement in der Flüchtlingsarbeit ausgezeichnet worden ist.

Mit diesem Jury-Preis honorierte die weltweit fördernde Beyond Sport Foundation das Programm „Willkommen im Fußball“, bei dem Proficlubs mit Amateurvereinen und lokalen Akteuren der Zivilgesellschaft zusammengeführt werden und aktive Integrationsarbeit über den Fußball leisten. Durch niedrigschwellige Angebote erhalten junge Geflüchtete bis 27 Jahren Zugang zu Sport und damit einem gesellschaftlichen Miteinander. „Willkommen im Fußball“, ein bundesweites Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, das von der Bundesliga-Stiftung initiiert und gefördert und durch die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration unterstützt wird, versteht sich als Ergänzung zum vielfältigen individuellen Beitrag des Profifußballs für eine echte Willkommenskultur in Deutschland.

„Wir freuen uns sehr über diesen Preis und nehmen ihn stellvertretend für alle Clubs entgegen, die sich nicht nur im Rahmen von ‚Willkommen im Fußball‘ aktiv für Flüchtlinge einsetzen“, sagt Stefan Kiefer, Vorstandsvorsitzender der Bundesliaga-Stiftung. Als „große Ehre“ bezeichnete es Kiefer, die Auszeichnung von Laudator David Bernstein, Vorsitzender des britischen Roten Kreuzes und ehemaliger Chairman der Football Association (FA), in Empfang nehmen zu dürfen.

Als Preisträger steht die Bundesliga-Stiftung in einer Reihe mit dem früheren UNO-Generalsekretär Kofi Annan und dem ivorischen Fußball-Idol Didier Drogba, „was uns sehr stolz macht“, betont Kiefer. Neben Barclays und TIME ist das Kinderhilfswerk UNICEF dritter großer Partner von Beyond Sport.

In der Katagorie „Sport Team of the Year“ war der SV Werder Bremen nominiert, ein Vorreiter für gesellschaftliches Engagement in der Bundesliga. Seit 2013 engagiert sich der Club über das Projekt „Bleib am Ball“ für die Integration von Flüchtlingen und ist auch engagierter Partner von „Willkommen im Fußball“.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 5?