Geschenkübergabe in La Paz

(Kommentare: 0)

Entenvertreter überreichen Spenden an die Schüler

Im Jahre 2016 war der FC Ente Bagdad zu seiner bis dato längsten, höchsten und teuersten Kultur-Kick-Reise aufgebrochen. Bolivien, das Herkunftsland unserer beiden Freunde und Mit-Enten Victor und Carlos, ist ein traumhaftes Reiseziel. Die ereignisreiche Reise bescherte uns viele neue Eindrücke, ein gewonnenes Fußball- und ein verlorenes Futsalspiel sowie Abenteuer ganz besonderer Art.

Der Kontakt zur Villa-Roel-Schule in La Paz, der seit dem denkwürdigen Futsalspiel in einem unbeleuchteten Betonschulhof bestand, ist seitdem nie abgerissen. Schon während der Reise hatten wir die Verbindung zwischen der Schule und der Deutschen Botschaft hergestellt, und jetzt gibt es wieder ein paar schöne Nachrichten aus 3.600 m Höhe.

Eva und Victor brachten auf einer Reise zur Familie Trikots, Futsalbälle und mehr als Geschenke der Enten für die Schule mit, die Deutsche Botschaft hatte in paar Torwarthandschuhe beigesteuert. Im Rahmen einer Feierstunde in der Schule übergaben unsere deutsch-bolivianischen Enten die Geschenke, und was dazu zu sagen ist, berichtet Eva live und in Farbe (O-Ton):

„Liebe Wohltäter,
kurze Info zum wirklich äußerst glücklichmachenden Abend auf beiden Seiten.
In La Paz ist heute der Tag der Lehrer, dementsprechend gab es gestern eine Feierstunde, zu der wir eingeladen wurden. Im Rahmen der Feier übergaben wir die tollen Geschenke. Die Lehrer, aber vor allem die Schüler waren außer sich vor Freude und Dankbarkeit und schicken gaaaanz viele Grüße nach Deutschland an alle, die sich daran beteiligt haben. Ganz besonders an Ente Bagdad und dich, Ronald, für deinen Einsatz. Wer so etwas miterlebt, weiß, wie sehr sich deine Mühe, die du dir für alle machst, lohnt. Ganz herzlichen Dank! Wenn wir zu Hause sind gibt es ausführliche Berichte.
Liebe Grüße an alle von der Enten-Delegation aus dem fernen kalten Bolivien“.

Zurück

Einen Kommentar schreiben