Flüchtlingsinitiative „1:0 für ein Willkommen”

(Kommentare: 0)

Enten für Flüchtlingsinitiative ausgezeichnet

Die Ausgezeichneten

DFB-Stiftung Egidius Braun, Nationalmannschaft und Bundesregierung stellen 600.000 Euro für Flüchtlinge zur Verfügung: „Wenn die Not ist groß, die Hilf’ ist nah.” Wieder einmal hat der Fußball unter aktiver Mitwirkung des FC Ente Bagdad bewiesen, dass er, gemäß des Leitmotives von DFB-Ehrenprösident Egidius Braun, „mehr ist als ein 1:0”.

In Berlin hatten Staatsministerin Aydan Özoğuz und DFB-Präsident Wolfgang Niersbach die Flüchtlingsinitiative „1:0 für ein Willkommen” vorgestellt. In deren Rahmen wurde nun der FC Ente Bagdad in der Halbzeitpause des Kreisliga-Pokalendspiels in Stadecken-Elsheim ausgezeichnet und mit einem Scheck über 500 Euro bedacht. Dieser Betrag ist als Starthilfe gedacht, um den Flüchtlingen den Anschluss an den Club und die Mannschaft sowie weitere fußballspezifische Aktivitäten zu ermöglichen: (Mit-)Spielangebote, kostenfreie Mitgliedschaften in unserem Dachverein Vitesse Mayence, Bereitstellung von Trainingstextilien, Organisation von Fahrdiensten, usw.

Einen großen Teil der Vorschläge hatten die Enten zwar schon von sich aus und auf eigene Kosten bzw. durch Spenden der Mitspieler realisiert, aber der zur Verfügung gestellte Betrag erweitert unsere Möglichkeiten nochmals ganz erheblich.

Der FC Ente Bagdad freut sich besonders über die erneute Anerkennung seines nun schon seit über 40 Jahren andauernden Engagements bei der Integration ausländischer Mitbürger, unabhängig von Alter, Herkunft und Religion.

Zurück

Einen Kommentar schreiben