FC Ente Bagdad – Auswahl Bunte Liga 3:5

(Kommentare: 0)

Interims-Coach Werner schaffte das Unmögliche und zauberte eine gestandene Entenmannschaft innerhalb von nur vier Tagen auf den Platz der Enten-Arena – und das trotz der Langzeitverletzten Ronald und Werner sowie unter dem Fehlen so wichtiger Leistungsträger wie Christian, das Trio der Matthiasse, Steffen und Frank, um nur einige Namen zu nennen.

Die Partie begann ausgeglichen, eine Überlegenheit der mit etlichen jungen und schnellen Spielern besetzten Auswahl-Mannschaft war zunächst nicht zu erkennen. So hatte Konstantin bereits in der zehnten Spielminute nach sehr gutem Zuspiel von Michael A. die Großchance zur Entenführung, schloss aber zu unplatziert ab, indem er dem Auswahl-Keeper in die fangbereiten Arme schoss. Im Gegenzug machte es die Auswahl-Mannschaft besser, ein Entenstürmer verliert links am eigenen Sechzehner den Ball, die anschließende Flanke findet den Kopf des Mittelstürmers, welcher aus kurzer Distanz zum 0:1 aus Entensicht einnicken kann.

In der 25. Minute dann beinahe die Vorentscheidung. Ein Auswahl-Spieler läuft alleine auf Richard zu, kann ihn aber mit seinem harten Flachschuss nicht überwinden. Den Abpraller rettet der mitgelaufene Kalli mit Bravour vor den nachrückenden Stürmern des Gegners. Im Gegenzug dann aber der Ausgleich. Konstantin nimmt im Mittelfeld den Ball an, tankt sich in gewohnter Weise durch die Verteidigungslinie des Gegners und gibt auch dem Keeper mit seinem zwar unplatzierten, aber satten Abschluss das Nachsehen.

Die Enten spielen in diesem Abschnitt vom Torwart bis zum Stürmer wie aus einem Guss. Jeder Pass sitzt und einen davon verwertet der schnelle Youssef kurz vor der Pause zur 2:1 Entenführung, indem er von rechts in den Strafraum einbricht und dem Keeper keine Chance lässt. Direkt im Gegenzug steht Youssef erneut im Mittelpunkt des Geschehens. Eine Flanke quer durch den Entensechzehner soll Youssef mit der Hand abgewehrt haben. Die Auswahl-Spieler reklamieren bei dem guten Referee Alex, der jedoch nicht auf den Punkt zeigt und kurz darauf zur Pause bittet.

Nach dem Wechsel ist die Entenluft zunächst raus. Die aus der Not geborene Mannschaft hat in der ersten Hälfte am Limit gespielt und genehmigt sich nun eine Verschnaufpause. Diese nutzt der Gegner zu einem Doppelschlag. In der 50. Spielminute gelingt dem Rechtsaußen von der Grundlinie des Enten-Sechzehners ein Kurzpass zum mitgelaufenen Mittelstürmer, der ungedeckt aus fünf Metern am kurzen Pfosten und an Richard vorbei zum Ausgleich einschieben kann. Keine drei Minuten später kontert die komplette Sturmreihe die Enten aus, und gegen den platzierten Flachschuss des Linksaußen ins rechte unter Eck zum 2:3 hat Richard nicht die Spur einer Chance.

Die Enten erscheinen in diesem Zeitabschnitt wie paralysiert, und so kommen die Auswahl-Spieler noch zu einem vierten Tor. Der Mittelstürmer kann sich in Höhe des Elfmeterpunktes in aller Ruhe die Ecke aussuchen, Richard ahnt auch die richtige, kann aber nur abklatschen und der nachgerückte Gegenspieler staubt in der Folge zum 2:4 ab. Die Enten dürfen sich nicht abschießen lassen, Richard versucht die Mannschaft lautstark zu motivieren.

Die Enten geben nun auch wieder Gas. Der pfeilschnelle Peter E. schweißt in der 70. Minute den Ball zum 3:4 in die gegnerischen Maschen. Der Ausgleich liegt in der Luft, die Auswahl-Spieler reagieren in diesem Zeitabschnitt nur noch, aber Chancen zum Ausgleich werden zuhauf vergeben. Die größte Chance hat Bernd Bomber, der es in Angelo-Manier fertig bringt, den Ball aus drei Metern Entfernung über das gegnerische Tor zu heben. Resignation macht sich im Anschluss breit, und so gelingt den Auswahl-Spielern mit dem Schlusspfiff aus kurzer Distanz noch das 3:5.

Insgesamt haben sich die dezimierten Enten gegen diesen Gegner jedoch sehr gut verkauft; mit etwas mehr Fortune hätte die Partie auch anders verlaufen können. Für die Enten spielten: Richard, Mokka, Eric, Tobias, Konstantin, Stefan Z. (Eintracht Frankfurt), Imad, Kalli, Peter E., Michael A., Bernd Bomber und Youssef.

Zurück

Einen Kommentar schreiben