Enten starten Spendenkampagne

(Kommentare: 0)

Eine große Aufgabe steht uns bevor

(Mainz – eig. Bericht) Die Leuchtturmfunktion des FC Ente Bagdad ist mittlerweile auch in der Bundesregierung bekannt. Deshalb hat man uns für ein weiteres bundesweites Pilotprojekt im Bereich Sport ausgesucht: „Neustart im Team“ (NesT). Das ist ein zusätzliches Aufnahmeprogramm der Bundesregierung für 500 besonders schutzbedürftige Flüchtlinge, die sich in Erstzufluchtsstaaten aufhalten. Das Resettlement-Verfahren richtet sich an bereits vom Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) anerkannte Flüchtlinge.

Klar machen wir da mit, denn wenn wir helfen können, tun wir das im Rahmen unserer Möglichkeiten immer gerne.

Und damit sind wir auch schon beim kritischen Punkt. Im Rahmen des Programms müssen wir unter anderem eine Wohnung für eine Familie finden und die Miete für 24 Monate übernehmen. Wer die Wohnungssituation in Mainz kennt, weiß, dass es kaum freien Wohnraum gibt und der auch noch irre teuer ist. Unser „Mini-Furz-Hobby-Fußballclub“ kann das natürlich nicht schaffen, weshalb wir heute ausnahmsweise um finanzielle Unterstützung bitten müssen.

Dafür haben wir auf einer gemeinnützigen Spendenplattform eine Kampagne gestartet, über die wir hoffentlich die benötigten Mittel sammeln können. Wenn du darüber hinaus auch durch Taten unterstützen möchtest, melde dich bitte einfach bei uns über diese Seite. Wir freuen uns über jede helfende Hand, über jeden gespendeten Euro und über die weitere Verbreitung unseres Spendenaufrufs. Das Plakat dazu im PDF-Format kann an dieser Stelle heruntergeladen werden.

Vielen herzlichen Dank im Voraus.

---

You’ll never watschel alone!

Zurück

Einen Kommentar schreiben