Enten in Polen – ein kurzer Reisebericht

(Kommentare: 3)

Reiseimpressionen einer Nichtente

Die Enten vor dem Bus am Mainzer Hauptbahnhof

Nachdem ich durch meinen Bruder Uli die Chance hatte, mit euch Enten nach Polen zu kommen, war mir klar: Da watschelst du mit. Das Programm fand ich super – und dann noch ein „einheimischer“ Organisator. Das war so recht nach meinem Geschmack. Christian, du und deine Tochter ward einfach Spitze!

Na ja, die zwei Fußballspiele, so dachte ich mir vorher, hätte es für mich nicht gebraucht. Aber mir war ja klar, du reist mit dem legendären „Ente Bagdad“ Club, die brauchen dich als Fan. Mittlerweile sind wir ja alle wieder hoffentlich gut in unserem Alltag angekommen. Welche Eindrücke bleiben, ist natürlich individuell sehr verschieden. Einen kleinen Teil dieses Landes zu bereisen, war sicher für uns alle spannend. Vielleicht liefert Stefan Z. ja noch historisches Hintergrundwissen.

Als Nichtente war es für mich absolut faszinierend, wie ihr mich in eure bunte und sehr lebendige Entenfamilie habt eintauchen lassen. Große und kleine Enten gemeinsam unterwegs, die Vielfalt in eurer Entenfamilie, die Toleranz, Aufgeschlossenheit und der Humor haben mich nachhaltig berührt. Eurem unermüdlichen Leiterpel Ronald mit Familie und seinen Mitstreitern ist es seit über 40 Jahren gelungen, aus einer Gruppe von Freizeitkickern mit sozialem Anspruch Projekte zu entwickeln, die auch anderen Entenrassen das Leben in unseren Gewässern erleichtern sollen. Aus meiner Sicht ist es dieser Grundgedanke, der euch stärkt und verbindet, weshalb ich mich auch bei euch so wohl gefühlt habe.

Zum Schluss noch ein abschließender Gedanke zum Fußballspiel: Als vor eurem ersten Spiel das Mannschaftsfoto mit dem „Ente Bagdad-Schal“ zur Erinnerung geschossen wurde, war mir klar, dass ihr Enten rein äußerlich an Attraktivität der Gastgebermannschaft hoch überlegen ward. Ich hatte zu 100% auf euren Sieg gesetzt. Wieso das anders kam, ein unerklärliches Rätsel!

Für mich bleibt von dieser Reise immer die Erinnerung an wunderbare Gespräche innerhalb eurer Entenfamilie. Es war schön mit euch „watscheln“ zu dürfen. Ihr seid eine tolle Truppe!

Anm. d. Red.:Bilder und Berichte zu den beiden Fußballspielen gibt es hier und hier.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Christian L. |

Ein schöner Bericht Cornelia. Danke.
War eine gute Entscheidung , dass du mitgefahren bist. Wir haben uns auf jeden Fall gefreut, dich kennen zu lernen. Und... nächste Reisen kommen bestimmt noch.

Kommentar von Edgar L. |

Vielen Dank an alle für die schöne Zeit in Polen! Die positive Stimmung und der Zusammenhalt innerhalb unserer Entenreisegruppe war bemerkenswert und Programm :-) Die gegnerischen Mannschaften und Reiseführer waren ebenfalls äußerst freundlich: Gute Organisation, Christian!

Kommentar von Richard |

Liebe Cornelia, mir ist gar nicht aufgefallen das Du eine Nichtente bist ( warst ). Du warst ( bist ) eine echte Bereicherung in unserem Team, danke schön !