Ente Bagdad ./. Weinkellerei Hechtsheim 7:3

(Kommentare: 0)

Krönung der goldenen Entenwoche

(Mainz – Le Coach) Wow, was für eine Woche: Entenessen mit 34 Enten inkl. unserer Ehrengäste Zvi und Abi Cohen aus Israel sowie Eberhard Schulz aus München, Julius Hirsch Preis-Verleihung zusammen mit den Toten Hosen, VIPs beim 6:1 Länderspielerfolg der deutschen Nationalmannschaft gegen Nordirland, 94. Geburtstagsfeier der Enten-Mutter, 3:0 Sieg der A-Jugend, 5:1 Auswärtssieg unserer 05er – und als Krönung das 7:3 von Ente Bagdad gegen das Team der Weinkellerei Hechtsheim am Samstag.

„Ich glaube nicht mehr an Zufälle, hier waren höhere Mächte im Spiel“, orakelte der Enten-Coach.

Jetzt aber noch kurz zum Spiel. Die freundliche und jederzeit sehr faire Begegnung bot den Zuschauern mit zehn Traumtoren viel Abwechslung.

Beide Teams glänzten von Beginn an durch hohes technisches Können. Die Enten zeichneten sich darüber hinaus durch beeindruckendes Spielverständnis sowie mannschaftliche Geschlossenheit aus. Bei der ebenfalls multikulturell besetzten Weinkellerei war in der ersten Halbzeit deutlich spürbar, dass es für sie die erste Partie war.

Nach kurzem Abtasten legten die Enten ab der zehnten Spielminute den Turbo ein. Saleh eröffnete den Torreigen mit einem wunderbaren Freistoß direkt in den Winkel. So gingen die Enten mit einem sicheren 5:0 Polster in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit ging es direkt weiter, als Aziz aus 16 Metern den Ball unhaltbar ins Netz schoss. Die Enten-Zuschauer jubelten, die Anhänger der Weinkellerei ließen aber die Köpfe nicht hängen und feuerten ihr Team weiter an. Dies zeigte Wirkung, denn wenige Minuten später fiel der 6:1 Anschlusstreffer.

Damit noch nicht genug, es folgeten das 6:2 und 6:3. Die Enten schienen dem hohen Tempo der ersten 80 Minuten Tribut zu zollen. Die geschickte Einwechslung von Shahram für Tilo brachte noch einmal frischen Entenwind, und mit dem letzten Goal des Tages durch Shahram den verdienten 7:3 Endstand.

Der Enten-Coach war sehr zufrieden mit der Teamleistung sowie der brillanten Taktik. Alles richtig gemacht.

Enten, Weinkellerei Hechtsheim und Schiri Wurzel stießen nach dem Spiel gemeinsam auf Toleranz, Respekt und die faire Begegnung an. Wir versprachen uns gegenseitig ein Rückspiel.

Auf Entenwolke sieben schwebte der Entencoach nach diesem tollen Heimsieg zuhause ein, im Gepäck eine Woche voller Glück und Stolz.

An Tagen wie diesen wünscht man sich Unendlichkeit“!

Zurück

Einen Kommentar schreiben