Ente Bagdad vs A-Jugend 1:5

(Kommentare: 0)

Schlechtes Wochenende für Rot-Weiß

Die erwachsenen Enten traten zum wiederholten Mal gegen die Enten-Vitesse A-Jugend an, sozusagen um die Winterpause zu beenden und den jungen Spielern einen positiven Start in die Rückrunde zu ermöglichen. Das ist an diesem Samstagnachmittag voll und ganz gelungen.

Ein zu Beginn streckenweise vogelwildes Spiel war aber dennoch ausgeglichen zwischen Jung und Alt. Was die einen an Einsatz und Schnelligkeit aufboten glichen die anderen durch gekonntes Stellungsspiel aus. Was nicht bedeutete, dass sie nicht auch öfter mal hinterherlaufen mussten. Allerdings war die Chancenauswertung bis zum 1:0 der A-Jugend, gelinde gesagt, ausbaufähig.

Die erwachsenen Enten glichen in der 25. Spielminute durch einen von Shahram geschossenen Handelfmeter aus, was zu diesem Zeitpunkt den Spielanteilen entsprach. Die Jungs stürzten sich wie die Geier auf die jeweils ballführende Ente und schafften so bei fast jedem Ballbesitz eine Überzahlsituation, aus der sich die Altenten manchmal durch gekonntes Passspiel, manchmal aber auch nur durch einen Fehlpass befreien konnten.

In der zweiten Hälfte, auch bedingt durch die eine oder andere Verletzung sowie Geschenke der Erwachsenen, konnte die A-Jugend ihren Vorsprung um vier auf schließlich 5:1 Tore ausbauen. Die Enten kamen nur noch mit Mühe bis zum Sechzehner der Jungs durch, und dann vereitelte meist eine vielbeinige Abwehr den Torschuss.

Nun gut: Am Ende hatten die Enten mal wieder gewonnen, dieses mal die jungen. Alle waren mehr oder weniger zufrieden und hatten ihren Spaß bei diesem etwas anderen Entenkick gehabt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben