Ente Bagdad ./. Freizeitkicker Eich 3:4

(Kommentare: 0)

Am Samstag, dem 06.04.2013, kam es in der Enten-Arena zum Duell mit den Eicher Freizeitkickern, welches pünktlich um 15.30 Uhr von dem souverän leitenden Referee Wurzel angepfiffen wurde.

Eich setzte die Enten von Beginn an unter Druck. Bereits in der fünften Spielminute schlug deren Mittelstürmer unbedrängt und für den Enten-Keeper verdeckt die Kugel über die Abwehr hinweg per Kopf unter die Latte zum frühzeitigen 0:1 aus Entensicht. Diese befreiten sich mit Hilfe des überragenden Sven, welcher immer wieder Konter setzte. Aber die Harmonie mit dem zweiten Sturmpartner Etienne wollte anfangs nicht gelingen, denn die Pässe fanden von beiden Seiten ihr Ziel zumeist im Toraus und nicht beim Mitspieler.

Die Eicher versuchten mit harten Schüssen aus der zweiten Reihe auf 2:0 zu erhöhen, die von Richard jedoch allesamt entschärft werden konnten. Ein 40-Meter-Befreiungsschlag des bärenstarken Michael K. mit links direkt auf Sven geschlagen sorgte dann für den Ausgleich. Letzterer umlief zwei Eicher Verteidiger wie Slalomstangen und netzte mit hartem Linksschuss in die gegnerischen Maschen zum vielumjubelten Ausgleich ein.

Das Spiel wurde anschließend zu einem ausgeglichenen Fight mit leichtem Eicher Übergewicht. Chancen gab es hüben wie drüben. Kurz vor der Pause ließ allerdings eine Abwehrente das Bein im 16er stehen, Wurzel zeigte auf den Punkt und die Eicher ließen sich die Chance zur erneuten Führung mit 2:1 aus Gästesicht nicht entgehen.

Kurz nach Beginn der zweiten Hälfte erhöhten die Gäste auf 1:3, was die Enten jedoch nicht beeindruckte. In der Folge verlagerte sich das Spiel weitgehend in die Gästehälfte. Michael K. verdiente sich aus der Abwehr heraus einen zweiten Scorerpunkt, als er erneut zielgenau auf Sven passte, dieser in herrlichem Alleingang die Gegner umkurvte und mit sattem Rechtsschuss ins linke untere Eck das mittlerweile mehr als verdiente 2:3 erzielte.

Im weiteren Spielverlauf konnte die Eicher Abwehr eine weitere Granate von Sven im 16er nur mit Hilfe der Hand klären und es gab erneut Elfmeter, dieses Mal für die Enten. Der Vice-Président in persona Werner höchstpersönlich ließ sich die Chance nicht entgehen und netzte platziert mittels linker Klebe unten rechts zum 3:3 Ausgleich ein.

Ein für beide Seiten gerechtes Ergebnis – wenn, ja wenn eine Abwehrente nicht kurz vor dem Abfiff bei einem an und für sich ungefährlichen Pass in den Strafraum nicht noch den Fuß dazwischen gehalten hätte. Der für den Enten-Keeper unhaltbare Schuss aus kurzer Distanz ging in die eigenen Maschen und bescherte den Gästen schlussendlich den 3:4 Siegtreffer.

Für die Enten spielten: Ronald, Werner, Stefan, Richard, Stephan, Michael, Carlos Victor, Karsten, Martin, Sven, Etienne, Matze und Edgar.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 9.