Die lange 1001 Enten-Jubiläumsnacht

(Kommentare: 0)

1001 Nacht zum 35. Enten-Jubiläum

Anstelle salbungsvoller Worte hier lediglich ein paar wenige Zitate der Teilnehmer:

„Ihr seid ja bekloppt !!!.........macht euch doch net so eine Mühe wegen der Tombola und den Preisen........wir waren richtig glücklich über das Fest und dem ganzen Drumherum......das is doch vollkommen ausreichend gewesen........vielen vielen Dank nochmals für Euer Engagement!“

„Das Entenfest war großartig und super organisiert. Ich war sprachlos, Ihr habt eine ausgezeichnete Arbeit geleistet und ein großen Ententraum realisiert: Nochmals vielen Dank dafür, wir können Euch nicht genügend DANKEN !!“

„Gestern hatte ich die Gelegenheit, das Magazin ‚35 Jahre Ente Bagdad’ vom ersten Buchstaben bis zum letzten Punkt zu lesen. Mit der Erinnerung, welche Energie das Festtagskomitee diesem ‚Meisterwerk’ gewidmet hat, und noch unter dem Eindruck der begeisternden Stimmung im Enten-Gala-Zelt, war das Lesen für mich was ganz Besonderes. Ich war froh, die Seiten erst nach dem Fest gelesen zu haben, denn die Begeisterung beim Fest, von denen, die einen Wortbeitrag dazu beigetragen hatten, spiegelte sich in jeder Zeile wieder. Super, wie Ihr alle Artikel harmonisch zusammen gebracht habt. Meinen ganz großen Dank dafür.“

„Es war wirklich ein super schöner Abend. Ihr habt euch ein ganz großes Lob verdient. Vielen, vielen Dank auch von der Jungente Simon, der sichtlich beeindruckt war, wie toll alles organisiert war. Ich glaube, dieser Abend hat einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Also nochmal DANKE an alle aus dem Komitee.“

„Vielen Dank nochmal für einen gelungenen Abend, auch an den Rest des Orgateams, es war tolles Fest.“

„Euch noch mal der besondere Dank für das tolle Fest!!!“

„Ich wollte mich auch nochmal ganz besonders bei Euch allen für die unvergesslich-genial-harmonisch-abwechslungsreiche und unvergleichliche Enten-Feier bedanken, insbesondere für den tollen Film und die wirklich absolut tolle Zeitschrift, die ich heute morgen zum ersten und bestimmt nicht zum letzten Mal von vorne bis hinten durchgelesen habe. Kann ich die Enten-Zeitung übrigens auch abonnieren...!!?!!? Nochmals vielen Dank.“

„Vielen Dank nochmal für den wunderbaren, unvergesslichen Abend.“

„Ja, das Fest war ein absolutes Superlativ, Ute schwärmt immer noch davon. Also uns fehlen die Worte, einfach grandios, was Ihr Euch da habt einfallen lassen. Auch der Kuchen von Ronalds Mutter, also der kalte Hund, den haben wir gestern zum Kaffee angeschnitten und Ute geriet gleich wieder ins Schwärmen, wieviel Arbeit sich das Festtagskomitee, Rita und Ronalds Mutter da gemacht haben. Geschmeckt hat er übrigens genauso gut wie er aussieht, bzw. ausgesehen hat, denn nun ist ja bereits ein gutes Drittel vernascht worden. Aber auch das Essen dort in dem Weingut, der Empfang draußen im Hof, die Darbietungen, also liebes Komitee, es war einfach riesig, grenzenlos stark. … So wie ich Euch aber nun nach diesem Highlight einschätze, werdet Ihr das noch toppen wollen, auch wenn das fast unmöglich ist, das mit dem Toppen von diesem grandiosen Entenwochenende. Im November 2013 tritt dann der FC Bayern München in der Enten-Arena an, oder wir spielen vor 60.000 begeisterten Entenfans (da braucht Ihr aber viele Watschel-Schals) in der Allianz-Arena, wer weiß?

Also Ute und ich, wir beide sind hin und weg und glücklich, Enten zu sein. Lasst Euch umarmen, drücken....“

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 2.