Deutsch-Ruandisches Freundschaftsturnier

(Kommentare: 0)

Leider belegten die leicht ersatzgeschwächten Enten beim „Ruanda-Turnier“ nur den letzen Platz. 

Pech hatten die Enten bereits damit, in der „Todesgruppe“ mit Ruanda 1 und Vorwärts Orient gelandet zu sein. Die zweite Gruppe mit Ruanda 2, den 12ern und Vitesse war bestimmt um zwei Klassen schwächer!!

So setzte es gleich im ersten Spiel gegen die Afrikacup-reifen schnellen geschmeidigen jungen (Durchschnittsalter 26 Jahre) und technisch hochbeschlagenen Ruanda 1-Kicker eine 3:0-Niederlage. Damit waren wir noch gut bedient, verloren doch die 12er im Finale gegen das selbe Ruandateam gar 6:0.

Im zweiten Spiel gegen Vorwärts Orient lief es ein wenig besser, was sich allerdings im 0:3-Ergebnis nicht wirklich widerspiegelte. Immerhin hatten wir jetzt im Gegensatz zur aboluten Statistenrolle gegen Ruanda einige Ballkontakte mehr.

Im dritten und letzten Spiel gegen Vitesse hatte das Entenspiel zum ersten Mal in diesem Turnier etwas mit Fußball zu tun: Es gelangen einige ordentliche Ballpassagen, aber letztlich – weil ohne Sturm – auch ohne Durchschlagskraft. Durch einen saublöden Torwartfehler verloren wir am Ende dann doch 0:1.

Dennoch war es ein schöner internationaler Nachmittag – und nochmals Danke an alle Enten, die dabei waren.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 2.