Aktionstag „Willkommen im Fußball”

(Kommentare: 4)

Flüchtlingshilfe einmal anders

Der Aktionstag stellte das ehrenamtliche Engagement der jungen Geflüchteten in den Vordergrund und demonstrierte, dass wir Mainzer Vielfalt leben und lieben!

Ein besonderes Highlight innerhalb des attraktiven Rahmenprogramms war das Benefizspiel, bei dem gemischte Mannschaften, bestehend aus jungen Geflüchteten des FC Ente Bagdad, Menschen mit Behinderung sowie Mainzer Prominenten, gegeneinander antraten.

Bei herrlichem Sommerwetter kamen mehrere hundert Menschen zur Bezirkssportanlage am Heinz-Lemb-Weg in Mainz-Hechtsheim, um bei diesem vom Mainzer Bündnis innerhalb der bundesweiten Initiative „Willkommen im Fußball“ veranstalteten Aktionstag dabei zu sein. Träger des Willkommensbündnisses sind die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), die Bundesligastiftung sowie die Beauftrage der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration.

Es war eine wahre Freude, mit welchem Engagement sich die jungen Geflüchteten um die Menschen mit Behinderung kümmerten. Es war herzerwärmend zu sehen, wie sich letztere im Sportparcours anstrengten und teilweise ungeahnte Leistungen vollbrachten. Und es war rührend zu beobachten, dass sich die Teams gegenseitig anfeuerten und sich jeder Teilnehmer „freute wie ein Kind“ ob der erzielten Erfolge. Dass im Anschluss Medaillen, Urkunden und Geschenke für die Sieger aus dem Sportparcours verteilt und sogar noch Fotos mit allen Teilnehmern gemacht wurden, regte manchen zu einem freudigen Hüpfer an. Zufrieden lächelnde Gesichter allenthalben.

Vor dem Anpfiff zum Benefizspiel wurden noch ein paar offizielle Ansprachen gehalten, die alle das kontinuierliche Engagement und die vielfältigen Aktivitäten des Mainzer Bündnisses lobten. „Beispielhaft“ war eine Vokabel, die in diesem Zusammenhang nicht nur einmal benutzt wurde. Außerdem wurde Vitesse Mayence/Ente Bagdad noch ein Scheck von der Egidius-Braun-Stiftung für das Projekt „2:0 für ein Willkommen“ überreicht – eine weitere Geste der Anerkennung, Wertschätzung und Unterstützung.

Das freute selbstverständlich die vielen Helfer aus den Kreisen der Juvente-Stiftung, des 1. FSV Mainz 05 und des FC Ente Bagdad sowie der in.betrieb gGmbH. Diese hatten in wochenlanger intensiver Arbeit einen in der Rückschau optimalen Aktionstag bis ins letzte Detail geplant und umgesetzt. Der Blick in die glücklichen Gesichter der Menschen mit Behinderung bestätigte: Diejenigen, für die diese Veranstaltung organisiert worden war, hatten einen tollen Tag erlebt.

Der Dank zum Schluss gilt allen, die dabei waren, die Hand angelegt haben, die geplant und durchgeführt haben. Das war ganz großes Kino!

Für die tollen Fotos bedanken wir uns bei Dennis Möbus.

Der 1. FSV Mainz 05 berichtet an dieser Stelle ebenfalls über den Aktionstag.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von First Lady Rita |

Hallo liebe Enten-Helfer beim Aktionstag,

die Sonne hat es zu gut gemeint. Am Ende des Tages waren wir alle etwas angebrannt. Aber es war trotzdem ein super gelungener Aktionstag, der Geschichte in unserem Enten-Jahrbuch geschrieben hat.

Danke, Danke an alle fleißigen Helfer, sagt die First Lady.

Kommentar von Anne Albrecht (DKJS Berlin) |

Liebes Bündnis,

habt vielen Dank für diesen wundervollen Aktionstag am Samstag. Wir haben uns unglaublich gefreut, dabei sein zu können und wieder einmal Zeuge eurer wertschätzenden Arbeit zu sein. Ihr habt auch mit dieser Veranstaltung einen absoluten Mehrwert für die Teilnehmenden geschaffen und dafür danken und gratulieren wir euch in diesem Sinne nochmals. Wir hoffen, dass auch das Spiel noch gut verlaufen ist. Leider konnten wir nicht bis zum Schluss bleiben.

Kommentar von Kim |

Super Bilder! Sie zeigen wie viel Spaß alle Teilnehmer am Aktionstag hatten. Da hat sich doch die anstrengende Organisation gelohnt.

Kommentar von Entencoach |

Die Bilder sagen mehr als 1000 Worte. Besser kann Integration und Inklusion nicht gelebt werden!