A-Jugend auf der Fahrt nach Dortmund

(Kommentare: 0)

Busreise mit den Mainz 05 Youngsters zum letzten Auswärtsspiel der 05er

Für einige Teilnehmer war es eigentlich vor dem Aufstehen: Bereits um 7:30 Uhr morgens sollte die Abfahrt nach Dortmund sein. Der 1. FSV Mainz 05 hatte für die 05 Youngsters einen Bus gechartert und Plätze für 25 Teilnehmer aus unserer integrativen A-Jugend angeboten. Die waren natürlich schnell weg.

Es ging also frühzeitig und bei herrlichem Frühsommerwetter auf die Autobahn gen Norden, um gemeinsam mit fast 5.000 weiteren 05-Fans die Mannschaft beim letzten Auswärtsspiel der Saison gegen den BVB im Signal Iduna Park anzufeuern. Wie es an Samstagen in Kombination mit solchen Wetterverhältnissen oft ist war der Bus nicht allein auf der Autobahn. Halb Westdeutschland war unterwegs, wodurch die Hinreise länger dauerte als ursprünglich geplant.

Der erste Programmpunkt für die Jugendlichen war der Besuch des Deutschen Fußballmuseums, das alleine schon die Reise wert gewesen wäre. Leider war wegen der verspäteten Ankunft nur noch eine gute Stunde Zeit zur Besichtigung, aber das Wesentliche konnten die Jungs mitnehmen.

Dann ging's in den mit über 80.000 Zuschauern wieder einmal ausverkauften Hexenkessel Signal Iduna Park. Eine beeindruckende Atmosphäre! Allein die gelb-schwarze Wand gegenüber dem Gästeblock hat ungefähr so viele Plätze wie das altehrwürdige Mainzer Bruchwegstadion insgesamt bzw. etwa zwei Drittel der OPEL-Arena.

Die an diesem Tag mitgereisten Mainz 05-Fans, unter die sich die Jugendlichen mischten, machten ordentlich Stimmung, feuerten ihre Mannschaft pausenlos an. Zeitweise waren nur sie im weiten Rund zu hören, was natürlich auch mit dem Spielstand zu tun hatte. Alle gingen, wie der Mainzer Stadionsprecher Klaus Hafner zu sagen pflegt, „90 Minuten lang in die emotionale Fettverbrennung“ – und am Ende stand ein euphorisch umjubelter Auswärtssieg für den FSV, drei Punkte und damit der vorzeitige Klassenerhalt in der ersten Bundesliga.

Weder die Mannschaft noch die Trainer oder Fans waren nach dem Schlusspfiff zu halten. Freude und Jubel pur. Ein ganz großer Tag und ein super Erlebnis, auch für unsere Jungs.

In entsprechend guter Stimmung verlief dann auch die Heimfahrt. Alle waren zufrieden, die Reise bei guter Laune überwiegend glatt gelaufen, und lt. Aussage der mitgereisten Betreuer hat sich die Gruppe „insgesamt sehr gut benommen“.

Unser Dank geht an den 1. FSV Mainz 05 und seine CSR-Abteilung sowie an die Juvente-Stiftung. Ohne eure Unterstützung wäre dieses grandiose Erlebnis nicht möglich gewesen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben